Willkommen auf der Website der Gemeinde Flums



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Landschaft Gemeinde Flums
  • Druck Version
  • PDF

Gemeindeviehschau Flums abgesagt

Gemeindeviehschau Flums abgesagt

Die auf 10. Oktober 2020 geplante Gemeindeviehschau Flums fällt der Covid-19-Pandemie zum Opfer. Schweren Herzens hat die Viehschaukommission entschieden, auf die Durchführung dieses Grossanlasses zu verzichten. Ein zweckmässiges Schutzkonzept könnte mit vernünftigem Aufwand nicht umgesetzt werden.


Am Samstag, 10. Oktober 2020, hätte die Flumser Viehschau über die Bühne gehen sollen. Die Gemeindeviehschau hat in der Gemeinde Flums einen hohen Stellenwert und sie ist für die Viehzucht von erheblicher wirtschaftlicher Bedeutung. Sie ist aber auch ein Traditions-Anlass, der sich bei der Bevölkerung grosser Beliebtheit erfreut und die Anliegen der Landwirt­schaft auch nicht-bäuerlichen Kreisen in gemütlicher Atmosphäre auf sympathische Art und Weise näherbringt. Die Viehschaukommission darf jeweils mehr als 1'000 Besucherinnen und Besucher willkommen heissen. Es handelt sich deshalb um eine Grossveranstaltung und der Anlass müsste vom Kanton bewilligt werden.

Auf dem Schauplatz und in der Festwirtschaft könnte aber ein zweckmässiges Schutzkonzept mit den notwendigen Massnahmen wie Abstandsregeln, Hygienemassnahmen und Erhebung der Kontaktdaten mit vernünftigem Aufwand nicht umgesetzt werden. Es wäre nicht möglich, die Sicherheit für Besucherinnen und Besucher, für Helferinnen und Helfer sowie für Experten und Aussteller zu gewährleisten.

Die Gemeindeviehschau ist nicht nur eine Plattform für die Viehzüchter. Sie soll auch eine breite Bevölkerung ansprechen um das Verständnis für die Belange der Landwirtschaft zu fördern. Ohne ein Rahmenprogramm ist es schwierig, dieses Ziel zu erreichen. Die Gewährleistung der Sicherheit im Zusammenhang mit Covid-19 ist aber eine riesige Herausforderung, die nicht zweckmässig bewältigt werden kann. Es dürfen keine unnötigen Risiken eingegangen werden. Dies auch deshalb, um den guten Ruf nicht zu beschädigen und zwar auch aus Rück­sicht auf das lokale Gewerbe und die Industrie, die bei einem Coronavirus-Fall betroffen wären und infolge von Quarantäne-Massnahmen zusätzlich belastet würden. Ein Entscheid, die Vieh­schau trotz dieser Gefahr durchzuführen, könnte von der Bevölkerung und vom Gewerbe negativ aufgenommen werden und würde viel Goodwill für die Landwirtschaft gefährden.

Die Gemeindeviehschau 2020 findet aus diesen Gründen nicht statt. Die Viehschaukommission freut sich aber jetzt schon darauf, im Jahr 2021 alle Freunde dieses traditionellen Anlasses wieder willkommen heissen zu dürfen – dann hoffentlich wieder ohne Ein­schränkungen, dafür mit umso mehr Freude und Begeisterung.



Datum der Neuigkeit 3. Sept. 2020